Zusätzliche Information

Titel:
Türkische Belagerung der Kayserlichen Haubt und Residentz Statt Wien in Oesterreich. 1683.

Personen/Institution:
Suttinger, Daniel; 1640-1690
Leopold; 1640-1705 [WidmungsempfängerIn]
Sischowitz, Anna Rosina,; -1703 [DruckerIn]
Damer, Adam,; 1658-1745 [VerlegerIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
Daniel Suttinger kay. Haubtmann und Ingeni. ; D. S. K. H. V. I. del. et fecit

Ort:
Wienn

Verlag/Druck:
Zu finden bey Adam Damer

Datierung:
1702

Maßstab:
Circa 1:2 700

Umfang:
1 Blatt mit Bildtafel

Format:
36 x 53 cm

Details zu illustrierendem Inhalt:
Vogelschauplan, zeigt die türkischen Laufgräben und die Zerstörungen an den Mauern, mit einer Kopassrose unten Mitte

Details zu kartographischem Inhalt:
Mit 1 Nebenkarte "2. Ravelin Und Contrascapre mit Caponier und Abschnit."

Ergänzender Inhalt:
Mit Zahlenlegende links unten

Details zu Maßstabsangaben:
in graphischer Form ("100 Klaffter")

Ausrichtung:
NE-orientiert

Anmerkungen zur Entstehungsangabe:
1683 entstanden und auch als Kartenbleilage zu Reiffenstuels Bericht von der 2. Türkenbelagerung Wiens (1702) beigegeben

Widmung:
Mitte rechts "Dem Allerdurchlauchtigst. Großächtigl. und vn. überwündligstn Fürsten und Herrn Berin Leopold Erwöhlten Römischen Keyßer, Auch zu Hungarn und Böhaimb König & Erzherzogen zu Oesterreich ec. Dedicret und gegenwärtiges aus allerunterhänigster und gehorsamer Devotion"

Druckprivileg:
"Cum Privilegio Sarae Caesarae Majestatis et Elector Saxonie"

Sonstige Details:
Gebäude im Aufriß

Attributname Label Beschreibung
BLUE_BAND
GREEN_BAND
RED_BAND
Resumee

Während der Zweiten Türkenbelagerung (1683) war auch der aus Sachsen stammende Festungstechniker und Topograph Daniel Suttinger (1640-1690) in der belagerten Stadt. Er stand in engem Kontakt mit dem Oberstleutnant und Oberingenieur Georg Rimpler, dessen Festungsmanier Suttinger später in zwei Schriften verteidigte. Noch 1683 erhielt Suttinger den Titel eines Hauptmanns, im selben Jahr entstand die vorliegende Vogelschau des westlichen Teils der Stadt mit türkischen Laufgräben und Minen sowie den Schäden, die die osmanische Belagerung angerichtet hatten. Mit 1 Nebenkarte des "2. Ravelin" zeigt weitere Details der Belagerung. Die Zahlenlegende mit 33 Einträgen am linken unteren Kartenrand erklärt vorwiegend die Gebäude, Plätze und Straßen des dargestellten Bereichs von Wien.

Gerhard Holzer

Quellen und weiterführende Literatur:

Karl FISCHER Der Kartograph Daniel Suttinger. Sein Leben und sein Werk im Rahmen der frühen Wiener Stadtkartographie. In: Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Stadt Wien 47/48 (1991/1992), 51 ff.

Ferdinand OPLL, Michael OBERER, Wien im Bild historischer Karten. Die Entwicklung der Stadt bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Wien: Böhlau 1983, Tafel 9.

Franz WAWRIK (Hg.), Österreich auf alten Karten und Ansichten. Austria picta. Ausstellung der Kartensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt 1989, 342 f.

Publication Datum
Lizenz
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
18. Jahrhundert , Vogelschaukarte
Kategorie
Stadtplan
Stadtplan
Eigentümer
Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Türkische Belagerung der Kayserlichen Haubt und Residentz Statt Wien in Oesterreich. 1683.

Sprache
English

Kommentare (0)

Melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen

durchschnittliche Bewertung

(2)