Identification

Titel
SANDRART Ungarn 1664
Resumee

Die Neue Land-Tafel von Hungarn und dessen incorporirten Königreichen und Provinzen auß den besten Mappen verfertigt und gebessert entstand 1664 in Nürnberg durch Jakob von Sandrart (1630-1708). Sandrart wirkte in Nürnberg als Verleger und Kupferstecher. Neben Karten fertigte er vor allem Porträtradierungen und Buchillustrationen an.

Die Karte reicht von Stockerau im Westen bis nach Siebenbürgen im Osten und vom südlichen Polen im Norden bis ins nördliche Kroatien im Süden. Sie ist nach Nordosten ausgerichtet. Oben ist eine Tabelle mit den Namen der 45 Könige von Ungarn und die türkischen Herrscher zu sehen. Innerhalb des Kartenbildes können einige Wappen gefunden werden, wie zum Beispiel das ungarische Wappen südlich von Ofen, das mährische Wappen nördlich der Thaya und das Wappen der Grafschaft Cilli bei Celje. Angaben zu den geographischen Längen und Breiten fehlen sowohl am Kartenrand als auch innerhalb des Kartenbildes. Der graphische Maßstab in Teutsche Meilen und Hungarische Meilen erscheint rechts unten. Eine Windrose ist zwischen Donau und Theiss abgebildet.

Die Karte entstand zu einer Zeit, als Teile Ungarns von den Osmanen beherrscht wurden. Sandrart machte diese Auseinandersetzungen mit den Osmanen zum zentralen Thema der Karte. Überall findet man Hinweise auf Belagerungen und gewonnene und verlorene Schlachten. Bei Wien wird auf die erste Türkenbelagerung unter Sultan Süleyman I. im Jahre 1529 verwiesen. Die Legende südlich von Mohács weist auf die Schlacht bei Mohács 1526 hin, bei der Ungarnkönig Ludwig II. und seine Truppen von den Osmanen vernichtend geschlagen wurden. Diese Niederlage führte zu einer Eroberung weiter Teile Ungarns durch die Osmanen. Bei Belgrad (Belgradum) vermerkte Sandrart, dass die Stadt 1521 durch Süleyman eingenommen wurde. Nördlich der Stadt erscheinen eine Schlachtszene und die kurze Legende Allhier erlitt Mahmet III Turk. Kayser eine gross Niederlag von Iohann Huniad A. 1456. Hier wird an die Schlacht von Belgrad erinnert, bei der Sultan Mehmed II. 1456 durch die Truppen von Johann Hunyadi zum Rückzug gezwungen wurde.

Größere Städte sind durch individuelle Stadtansichten visualisiert. So ist zum Beispiel bei der Vignette von Wien der Stephansdom zu erkennen. Doch stimmt die Lage Wiens auf einer Insel in der Donau nicht mit der Wirklichkeit überein. Bei vielen Siedlungen ist ein Minarett mit Halbmond zu sehen, wie zum Beispiel bei Szeged (Segedin), Székesfehérvár (Stulweissenburg) und Szolnok (Zolnok). Viele Städte des Fürstentums Siebenbürgen versah Sandrart mit einem Stern. Die Geländewiedergabe erfolgt in Form von Maulwurfshügeln. Die Visualisierung der Flüsse und Seen erinnert stark an die Ungarnkarte des Wolfgang Lazius, die er in der ersten Hälfte der 1550er Jahre im Auftrag von Ferdinand I. hergestellt hatte. Einige Fehler sind in beiden Karten zu finden. So erscheint die Halbinsel Tihany am falschen Ufer des Balaton. Der Neusiedlersee weist noch eine etwas seltsame Form auf. Die Flüsse sind alle ausgesprochen schematisch eingetragen, wobei die Ungenauigkeiten nach Osten zunehmen.

Petra Svatek

Quellen und weiterführende Literatur:

Friedrich VON HAGEN, Andreas TACKE, Sandrart Jakob von, in: Neue Deutsche Biographie 22, Berlin 2005, 427-428.

Klaus-Peter MATSCHKE, Das Kreuz und der Halbmond: die Geschichte der Türkenkriege, Darmstadt 2004.

Petra SVATEK, Wolfgang Lazius und seine kartographischen Werke. Kartenanfertigung-künstlerische Kartenelemente-wissenschaftlicher Stellenwert der Karten im internationalen Vergleich, in: Mensch-Wissenschaft-Magie. Mitteilungen Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte 25 (2008), 1-39.

Franz THEUER, Blutiges Erbe: die Habsburger im Kampf mit Franzosen, Päpsten, Ungarn und Türken um die Vorherrschaft in Italien und Ungarn; die Reformation; der Untergang Ungarns im Türkensturm und seine Eingliederung in das Osmanische Reich, Eisenstadt 1996.

Publication Datum
1. Januar 1664 00:00
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
17. Jahrhundert Europa Hydrographische Karte Übersichtskarte
Kategorie
Regionalkarte
Regionalkarte
Publiziert
Ja
Vorgestellt
Keine
Eigentümer

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax
Information

Identification Image
Räumliche Auflösung
---
Projetion System
EPSG:4326
Extension x0
12,7980944175
Extension x1
27,1852035931
Extension y0
41,8731388030
Extension y1
51,0114540863
Features

Einschränkungen
Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)
Zweck

Neue Land-Tafel von Hungarn und dessen incorporirten Königreichen und Provinzen : auß den besten Mappen verfertigt und gebessert

Sprache
English
Zusätzliche Information

Titel:
Neue Land-Tafel von Hungarn und dessen incorporirten Königreichen und Provinzen : auß den besten Mappen verfertigt und gebessert

Personen/Institution:
Sandrart, Jakob von; 1630-1708 [KartografIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
Zu finden in Nürnberg bey Jacob Sandrart

Ort:
Nürnberg

Verlag/Druck:
Jacob Sandrart

Datierung:
1664

Maßstab:
Circa 1:1 000 000

Umfang:
1 Karte

Format:
35 x 53cm

Reproduktionsverfahren:
Kupferstich

Details zu illustrierendem Inhalt:
1 Kartusche mit Herrscherlisten oben Mitte, 1 Titelkartusche rechts unten mit Herrscherpaar, zahlreiche Wappenschilder im Kartenbild, 1 Windrose

Details zu kartographischem Inhalt:
Gebirgsdarstellung in Maulwurfshügelmanier, Waldsignaturen, größere Städte mit indiuvidualisierten Signaturen in Vogelschauansicht

Ergänzender Inhalt:
Vermerke zu Details aus den Türkenkriegen (Brücken, Gefechte, etc.)

Details zu Maßstabsangaben:
Maßstab in graphischer Form "Teutsche Meilen", "Hungarische Meilen"

Ausrichtung:
Nordost

Contact Points

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax

Referenzen

Link Online
/layers/geonode:ac12376372_sandrart_ungarn_1664
Metadata Page
/layers/geonode:ac12376372_sandrart_ungarn_1664/metadata_detail
Original

JPEG Standard
ac12376372_sandrart_ungarn_1664.jpg
JPEG Large
ac12376372_sandrart_ungarn_1664.jpg
GeoTIFF
ac12376372_sandrart_ungarn_1664.tif
Transformiert

Tiles
SANDRART Ungarn 1664.tiles
Legend
SANDRART Ungarn 1664.png
Thumbnail
SANDRART Ungarn 1664.png
View in Google Earth
SANDRART Ungarn 1664.kml
KML
SANDRART Ungarn 1664.kml
GeoTIFF
SANDRART Ungarn 1664.geotiff
GZIP
SANDRART Ungarn 1664.x-gzip
PNG
SANDRART Ungarn 1664.png
PDF
SANDRART Ungarn 1664.pdf
JPEG
SANDRART Ungarn 1664.jpg

OGC WCS: geonode Service
Geoservice OGC:WCS
OGC WMS: geonode Service
Geoservice OGC:WMS
Metadata Autor

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax