Identification

Titel
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785
Resumee

Die Six Cartes relatives à la précédente, representant les jonctions de differens fleuves y exposes et les plans et coupes des ecluses a y construire vom Jahr 1786 geben in sechs Blättern die geplanten Verbindungskanäle zwischen diversen Flüssen bzw. dem Meer wieder: Blatt 1: Verbindung des Adriatischen Meeres mit der Kulpa, Blatt 2: Verbindung der Drau mit der Save, Blatt 3: Verbindung der Waag mit dem Poprad, Blatt 4: Verbindung des Poprad und der Dunajetz mit den beiden Wisloka fl., Blatt 5: Verbindung der Sann und des Bug mit dem Niester und Blatt 6: Grundriß und Durchschnitt zwoer Schleusen um die Bewegungsart zu zeigen wie ein Schiff sich stuffenweise zu gewissen Hoehen erheben und ebenso wieder abwaerts gehen koenne. Sie stammen von François Joseph Maire, einem lothringischen Wasserbauingenieur und Geographen. Er zog um 1771 nach Wien und plante den Bau von einigen Wasserstraßen in der Habsburgermonarchie. Die Karten entstanden zu einer Zeit, als in vielen europäischen Staaten der Bau von künstlichen Wasserwegen diskutiert und geplant wurde. Denn die Landstraßen waren im Zeitalter des Merkantilismus oftmals nicht für den Transport von Gütern geeignet.

Die Karten auf den Blättern 1 bis 5 sind Inselkarten. Sie geben den jeweiligen Kanal und das umliegende Gebiet wieder. Zudem beinhalten die Blätter 1, 2 und 3 Höhenprofile der Kanäle. Der Maßstab ist in deutschen Meilen (lieues d’Allemagne) angegeben und divergiert je nach Blatt von 1:250.000 bis 1:420.000. Der Maßstab der Profile beträgt jeweils 1:6.500. Geographische Längen- und Breitenangaben fehlen in allen Karten. Völlig anders gestaltet ist Blatt 6, das einen Kanaldurchschnitt und einen -grundriss im Bereich einer Schleuse und eingebettet in eine Landschaft zeigt. Es sind zwei Idealansichten, wie Schleusen konzipiert werden sollen.

Die Geländeformen sind in Bergfigurenmanier eingetragen. François Joseph Maire arbeitete die Höhenverhältnisse besonders gut heraus, indem er die Hochgebirge mit schroffen Bergen und die etwas niedrigeren Mittelgebirgs- und Hügellandschaften mit sanft welligen Hügeln eintrug. Besonders gut ist ihm diese Eintragung auf Blatt 3 entlang der Waag gelungen. Die Flüsse sind auf allen Kartenblättern ausgesprochen genau visualisiert. Denn viele sind in die Kanalprojekte miteingebunden worden. Entlang der Kanäle sind in allen Karten und Profilen diverse Buchstaben zu sehen, die jeweils unterhalb der Karte in einem schön verzierten Zeichenschlüssel erklärt werden. So sind zum Beispiel im Kartenblatt 1 vierzehn Buchstaben eingetragen, die Dämme, Gräben, Wasserleitungen, Wasserbehälter usw. wiedergeben.

Petra Svatek

Quellen und weiterführende Literatur:

Johannes DÖRFLINGER, Die österreichische Kartographie im 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Privatkartographie zwischen 1780 und 1820. Band 1, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, Wien 1984.

Johannes DÖRFLINGER, Vom Aufstieg der Militärkartographie bis zum Wiener Kongress (1684 bis 1815), in: Ingrid KRETSCHMER, Johannes DÖRFLINGER, Franz WAWRIK, Österreichische Kartographie. Von den Anfängen im 15. Jahrhundert bis zum 21. Jahrhundert (Wiener Schriften zur Geographie und Kartographie 15), Wien 2004, 75-167.

Publication Datum
1. Januar 1786 00:00
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
18. Jahrhundert Hydrographische Karte
Kategorie
Umgebungskarte
Umgebungskarte
Publiziert
Ja
Vorgestellt
Keine
Eigentümer

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax
Information

Identification Image
Räumliche Auflösung
---
Projetion System
EPSG:4326
Extension x0
18,7261141231
Extension x1
21,8979176219
Extension y0
47,8445373762
Extension y1
50,1398200080
Features

Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Verbindung der Waag mit dem Poprad

Sprache
English
Zusätzliche Information

Gesamttitel:
Six Cartes relatives

Titel:
Verbindung der Waag mit dem Poprad

Weitere Titel:
Jonction du Waag au Poprad

Personen/Institution:
Maire, François Joseph; 1738-1788 [KartografIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
[François Joseph Maire]

Ort:
Wien

Verlag/Druck:
Ch. & Fred. Bargum & Comp.

Datierung:
1786

Maßstab:
Circa 1:420 000

Umfang:
1 Karte

Format:
48 x 36 cm

Reproduktionsverfahren:
Kupferstich

Details zu illustrierendem Inhalt:
1 Kartusche mit Erläuterungen und Profil unten Mitte, Inselkarte

Details zu kartographischem Inhalt:
Gebirge in Maulwurfshügelmanier,

Details zu Maßstabsangaben:
Maßstab in Graphischer Form "Deutsche Meilen"

Sonstige Details:
Exemplar ÖAW-Sammlung Woldan auf Leinen aufgezogen

Contact Points

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax

Referenzen

Link Online
/layers/geonode:ac04564066_maire_habsburgermonarchie_detail_3_1785
Metadata Page
/layers/geonode:ac04564066_maire_habsburgermonarchie_detail_3_1785/metadata_detail
Original

JPEG Standard
ac04564066_maire_habsburgermonarchie_detail_3_1785.jpg
JPEG Large
ac04564066_maire_habsburgermonarchie_detail_3_1785.jpg
GeoTIFF
ac04564066_maire_habsburgermonarchie_detail_3_1785.tif
Transformiert

JPEG
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.jpg
PDF
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.pdf
PNG
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.png
GZIP
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.x-gzip
GeoTIFF
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.geotiff
KML
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.kml
View in Google Earth
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.kml
Thumbnail
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.png
Legend
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.png
Tiles
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.tiles
View in Google Earth
MAIRE Habsburgermonarchie Detail 3 1785.kml

OGC WMS: geonode Service
Geoservice OGC:WMS
OGC WCS: geonode Service
Geoservice OGC:WCS
Metadata Autor

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax