Zusätzliche Information

Titel:
Partes confines Trium Magnorum Imperiorum Austriaci Russici et Osmanic : Foliis VI comprehensae ex novissimis observationibus, dimensionibus optimisque tabulis geographicis descriptae

Personen/Institution:
Rhode, Johann Christian; 1713-1786 [KartografIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
a I. C. Rhode Acad. suprad. Geogr.

Ort:
Berlin

Verlag/Druck:
Ausp. Acad. Reg. Scient. et Eleg. Litt.

Datierung:
MDCCLXXXV

Maßstab:
Circa 1:1 850 000

Umfang:
1 Karte auf 6 Blättern

Format:
92 x 133 cm, Blätter 46 x 44,5 cm oder kleiner

Reproduktionsverfahren:
Kupferstich

Details zu illustrierendem Inhalt:
Titelkartusche rechts oben

Details zu kartographischem Inhalt:
Gebirgsdarstellung in Maulwurfshügelmanier

Details zu Maßstabsangaben:
Maßstab in graphischer Form, "Gemeine deutsche Meilen", "Deutsche Meilen", "Ungarische Meilen", "Türkische Meilen", "Russische Werste"

Gitterlinien:
Längen- und Breitenangaben in 1°-Schritten

Nullmeridian:
Ferro

Projektion:
stereographische Projektion

Sonstige Details:
Exemplar ÖAW-Sammlung Woldan, flächenkoloriert, Originalbögen

Sonstige Details:
Exemplar ONB koloriert, auf Leinen aufgezogen und in 4 Blätter (Blattgröße 46 x 67 cm) zerschnitten; Stempel der Berliner Akademie auf jedem Blatt

Attributname Label Beschreibung
BLUE_BAND
GREEN_BAND
RED_BAND
Resumee

Die Karte Partes confines Trium Magnorum Imperiorum Austriaci Russici et Osmanic (Maßstab ca. 1:1,850.000) mit dem Zusatztitel Foliis VI comprehensae ex novissimis observationibus, dimensionibus optimisque tabulis geographicis descriptae wurde 1785 in stereographischer Projektion von dem deutschen Kartographen Johann Christian Rhode (1713-1786) herausgegeben. Rhode war als Mitarbeiter des Grafen Schmettau an der geodätischen Landesaufnahme beteiligt und an der Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften in Berlin tätig.

Die Karte reicht von Ostösterreich und dem Ionischen Meer im Westen bis zum Kaspischen Meer im Osten und von Südpolen im Norden bis nach Kreta, Zypern und Syrien im Süden. Längen- und Breitenangaben sind in 1°-Schritten sowohl am Kartenrand als auch innerhalb des Kartenbildes ausgewiesen. Als Ausgangspunkt für die Längenzählung wählte Rhode die Kanareninsel Ferro. Die Maßstabsangaben in graphischer Form (Gemeine deutsche Meilen, Deutsche Meilen, Ungarische Meilen, Türkische Meilen, Russische Werste) befinden sich im linken unteren Eck der Karte. Oberhalb der Karte befindet sich eine Erklärung der Farben, da die Grenzen und zum großen Teil auch die Flächen der Länder koloriert wurden. Grün wählte Rhode zum Beispiel für das Türkische Reich, gelb für das Russische Reich und blau für die Besitzungen der Republik Venedig (Peloponnes usw.).

Die Geländedarstellung erfolgt in Maulwurfshügelmanier, wodurch keine Unterscheidung zwischen hohen und niedrigen Bergen durchgeführt wurde. Daraus ergibt sich, dass der Kaukasus genauso hoch erscheint wie die Hügellandschaft in Ungarn. Die Karte weist auch einige Bergnamen auf (Rhodopen B., B. Lacha sonst Olympus, Ararat usw.). zudem kommen Landschaftsbezeichnungen vor, wie zum Beispiel die Çaldiran-Ebene (Ebne von Tchalderan) in der östlichen Türkei. Neusiedlersee und Balaton weisen eine etwas seltsame Form auf. Die Inseln der Ägäis und des östlichen Mittelmeeres sind in ihrem Aussehen hingegen einigermaßen wirklichkeitsgetreu in die Karte eingetragen worden. Das Flussnetz ist ausgesprochen detailreich wiedergegeben. Westlich des Kaspischen Sees wird auf die Lager und Weiden der Kalmucken hingewiesen.

Petra Svatek

Quellen und weiterführende Literatur:

Wolfgang Scharfe, Von der Gemarkungskarte zur Landesaufnahme, http://www.geog.fu-berlin.de/2bik/Kap3/kap3_2-18.php3 (letzter Zugriff: 28.07.2017).

Rasa Seibutyte, Kleinlitauen auf den preußischen Karten des 18. Jahrhunderts, in: Annaberger Annalen über Litauen und deutsch-litauische Beziehungen 15 (2007), 89-113.

Publication Datum
Lizenz
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
18. Jahrhundert
Kategorie
Regionalkarte
Regionalkarte
Eigentümer
Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Partes confines Trium Magnorum Imperiorum Austriaci Russici et Osmanic : Foliis VI comprehensae ex novissimis observationibus, dimensionibus optimisque ta...

Sprache
English

Kommentare (0)

Melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen

durchschnittliche Bewertung

(0)