Zusätzliche Information

Titel:
Neueste Eisenbahnkarte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie : mit Berücksichtigung der Montan und Industrie Bahnen

Ort:
Wien

Verlag/Druck:
Lehmann & Wentzel

Datierung:
1869

Maßstab:
1:2 160 000

Format:
50 x 69 cm

Reproduktionsverfahren:
Lithographie

Details zu illustrierendem Inhalt:
Titelkartusche links unten, Kartusche mit "Farber-Erklärung", "Zeichen-Erklärung" und "Massstab" rechts unten

Ergänzender Inhalt:
Bahnlinien in verschiedenen Farben dargestellt

Gitterlinien:
Längen- und Breitenangaben in 1°-Schritten

Nullmeridian:
Ferro

Projektion:
Stereografisch

Attributname Label Beschreibung
BLUE_BAND
GREEN_BAND
RED_BAND
Resumee

Die Neueste Eisenbahnkarte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie mit Berücksichtigung der Montan und Industrie Bahnen (Maßstab: 1:2,160.000) entstand bei Lehmann und Wentzel 1869 in Wien. Gedruckt wurde sie in der Lithographischen Anstalt von Oscar Weigel. Die Karte, eine stereographische Projektion mit Längen- und Breitenangaben in 1°-Schritten, reicht von Basel im Westen bis nach Siebenbürgen im Osten und vom südlichen Sachsen im Norden bis Montenegro im Süden. Für den Nullmeridian wurde die Kanareninsel Ferro ausgewählt. Eine Maßstabsleiste in österreichischen Meilen befindet sich zusammen mit der Farben- und Zeichenerklärung im rechten unteren Eck der Karte.

Die Karte zeigt das gesamte Eisenbahnnetz der Österreichisch-Ungarischen Monarchie und der angrenzenden Staaten. Eisenbahnkarten waren zu dieser Zeit ausgesprochen populär, da viele der Bahnlinien erst im Bau waren oder einige Jahre zuvor fertiggestellt wurden. Eisenbahnnetzkarten kamen schön langsam ab Mitte der 1850er Jahre auf, als in der gesamten Habsburgermonarchie die Dichte des Eisenbahnnetzes enorm zugenommen hatte. Die unterschiedlichen Bahnen wurden durch Linien in verschiedenen Farben wiedergegeben. So erscheinen zum Beispiel die Kaiserin Elisabeth-Bahn in hellgrün, die Kaiser Ferdinands-Nordbahn in rot, die Graz-Köflacher-Bahn in hellbraun und die Böhmische Westbahn in dunkelgrün. Unterschiedlicher Liniensignaturen visualisieren den Betriebszustand der Strecken: Im Betrieb befindliche Bahnen, Im Bau befindliche Bahnen (Bsp. zwischen Neumarkt und München), Projectirte Bahnen (Bsp. zwischen Graz und Stuhlweissenburg, zwischen Stockerau und Kolin), Montan und Industrie Bahnen (Bsp. in Nordböhmen) und Pferdebahnen (Linz-Budweis). Manche in Bau befindliche und geplante Bahnen sind zusätzlich mit ihrem Namen wiedergegeben (Bsp. Ungarische Nordostbahn, Österreichische Nordwestbahn). Informationen zu der Anzahl der Gleise und der Spurweite fehlen in der Karte. Außerdem ist noch keine Trasse von Innsbruck über den Arlberg nach Landeck eingetragen, da diese Bahnlinie erst nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 geplant und schließlich 1883 für den Verkehr freigegeben wurde. Straßen sind nicht integriert worden. Eine Geländedarstellung fehlt. Flüsse und Seen wurden hingegen berücksichtigt. Außerdem wird zwischen Reichs- und Provinzgrenzen unterschieden. Städte und sonstige Siedlungen erscheinen nur dann auf der Karte, wenn sie für die Eisenbahn eine Bedeutung besaßen.

Petra Svatek

Quellen und weiterführende Literatur:

Johannes DÖRFLINGER, Österreichische Eisenbahnkarten bis zum Ersten Weltkrieg, in: Wolfgang SCHARFE, Ingrid KRETSCHMER, Franz WAWRIK, Kartographiehistorisches Colloquium Wien 1986. Vorträge und Berichte, Berlin 1987, 157-174.

Bettina KRENN, Eisenbahnkarten der Österreichisch-ungarischen Monarchie vom Beginn des Eisenbahnwesens bis zur Jahrhundertwende, ungedr. Univ.-Dipl. Wien 1998.

Peter WEGENSTEIN, Österreichs Eisenbahnstrecken, Wien 2007.

Publication Datum
Lizenz
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
19. Jahrhundert , Eisenbahnkarte
Kategorie
Regionalkarte
Regionalkarte
Eigentümer
Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Neueste Eisenbahnkarte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie : mit Berücksichtigung der Montan und Industrie Bahnen

Sprache
English

Kommentare (0)

Melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen

durchschnittliche Bewertung

(0)