Identification

Titel
SCHOENERER Linz Budweis 1832
Resumee

Die Karte der Eisenbahn zwischen Budweis und Linz zur Verbindung der Donau mit der Moldau (Maßstab: ca. 1:144.000) wurde vom österreichischen Eisenbahningenieur Mathias Schönerer (1807-1881) herausgegeben. Gedruckt wurde sie in der Druckerei Mansfeld in Wien (lithographiert von Franz Weiss, 1791-1858). Die Karte ist eine so genannte Streckenkarte, da sie nur eine Bahnlinie mit der umgebenden Topographie veranschaulicht. Mit dem Bau der Pferde-Eisenbahn wurde 1825 begonnen. Nachdem bereits 1827 der Verkehr im nördlichen Streckenabschnitt fertiggestellt wurde, konnte die gesamte Strecke schließlich 1832 in Betrieb genommen werden. Schönerer war einer der Bauleiter und vor allem für den südlichen Anschnitt und die nach 1832 erbaute Verbindung bis nach Gmunden zuständig. Eine Jahreszahl fehlt auf der Karte. Doch kann aufgrund der Baugeschichte angenommen werden, dass sie entweder 1832 oder knapp danach erschienen ist.

Die Karte ist geostete, reicht von Budweis im Norden bis Linz im Süden und umfasst nahezu das gesamte Mühlviertel. Wie bei damaligen Eisenbahnkarten üblich weist sie weder ein Gradnetz noch Gradangaben auf. Eine graphische Maßstabsleiste befindet sich unterhalb der Karte. Der Maßstab ist in Wiener Klafter angegeben. Eine ausführliche Legende oberhalb des Kartenbildes berichtet über den Bau der Eisenbahn (Der Bau dieser Bahn … erforderte 320000 Kubik Klafter Erdarbeiten, 42100 Klafter trockene, 7500 Kubik Klafter nasse Stein Mauern, 965 Kanäle und Brücken…), über die Strecke und über die wirtschaftliche Bedeutung (…ununterbrochen zum Transporte des Salzes und aller Arten Güter…).

Unterhalb der Karte befinden sich zwei Längsprofile. Das erste Profil (Längen Profil der, 67940 Wiener Klafter oder beinahe 17 Meilen langen Eisenbahn) zeigt die Trassenführung der Eisenbahn, das zweite (Längen Profil der 50.340 Wiener Klafter oder 12 6/10 Meilen langen k: k: Chaussée) die Trasse der Straße zwischen Budweis und Linz. Drei Tabellen geben zusätzlich Auskunft zum Gefälle der Bahnstrecke und zu den Entfernungen. Quer- und Längsabbildungen von Waggonen und eine Pferdeeisenbahn mit zwei Pferden und fünf Waggonen kamen im unteren Bereich der Karte zur Abbildung.

Petra Svatek

Quellen und weiterführende Literatur:

Johannes DÖRFLINGER, Österreichische Eisenbahnkarten bis zum Ersten Weltkrieg, in: Wolfgang SCHARFE, Ingrid KRETSCHMER, Franz WAWRIK, Kartographiehistorisches Colloquium Wien 1986. Vorträge und Berichte, Berlin 1987, 157-174.

Bettina KRENN, Eisenbahnkarten der Österreichisch-ungarischen Monarchie vom Beginn des Eisenbahnwesens bis zur Jahrhundertwende, ungedr. Univ.-Dipl. Wien 1998.

Paul MECHTLER, Schönerer Mathias von, in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, Band 11, Wien 1999, 68-69

Franz PFEFFER, Günther KLEINHANNS, Budweis-Linz-Gmunden. Pferdeeisenbahn und Dampfbetrieb auf 1106 mm Spurweite, Wien 1982.

Publication Datum
1. Januar 1832 00:00
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
19. Jahrhundert Eisenbahnkarte Europa
Kategorie
Regionalkarte
Regionalkarte
Publiziert
Ja
Vorgestellt
Keine
Eigentümer

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax
Information

Identification Image
Räumliche Auflösung
---
Projetion System
EPSG:4326
Extension x0
13,8858583913
Extension x1
14,7691421341
Extension y0
48,2355513541
Extension y1
49,0528573295
Features

Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Karte Der Eisenbahn Zwischen Budweis Und Linz Zur Verbindung Der Donau Mit Der Moldau

Sprache
English
Zusätzliche Information

Titel:
Karte Der Eisenbahn Zwischen Budweis Und Linz Zur Verbindung Der Donau Mit Der Moldau

Personen/Institution:
Schönerer, Mathias von; 1807-1881 [HerausgeberIn]
Weiss, Franz von; 1791-1858 [LithographIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
Herausgegeben vom Bauführer M. Schönerer ; Lithographirt von Franz Weiss

Ort:
Wien

Verlag/Druck:
Gedruckt bey Mansfeld et Comp.

Datierung:
nicht vor 1832

Maßstab:
Circa 1:140 000

Umfang:
1 Karte

Format:
17 x 56 cm, auf Blatt 42 x 60 cm

Reproduktionsverfahren:
Lithografie

Details zu illustrierendem Inhalt:
Mit 3 Waggondarstellungen

Details zu Maßstabsangaben:
Maßstab in graphischer Form, "W. Klafter"

Ausrichtung:
Ost

Contact Points

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax

Referenzen

Link Online
/layers/geonode:ac04038754_schoenerer_linz_budweis_1832
Metadata Page
/layers/geonode:ac04038754_schoenerer_linz_budweis_1832/metadata_detail
Original

JPEG Standard
ac04038754_schoenerer_linz_budweis_1832.jpg
JPEG Large
ac04038754_schoenerer_linz_budweis_1832.jpg
GeoTIFF
ac04038754_schoenerer_linz_budweis_1832.tif
Transformiert

View in Google Earth
SCHOENERER Linz Budweis 1832.kml
Tiles
SCHOENERER Linz Budweis 1832.tiles
Legend
SCHOENERER Linz Budweis 1832.png
Thumbnail
SCHOENERER Linz Budweis 1832.png
View in Google Earth
SCHOENERER Linz Budweis 1832.kml
KML
SCHOENERER Linz Budweis 1832.kml
GeoTIFF
SCHOENERER Linz Budweis 1832.geotiff
GZIP
SCHOENERER Linz Budweis 1832.x-gzip
PNG
SCHOENERER Linz Budweis 1832.png
PDF
SCHOENERER Linz Budweis 1832.pdf
JPEG
SCHOENERER Linz Budweis 1832.jpg

OGC WCS: geonode Service
Geoservice OGC:WCS
OGC WMS: geonode Service
Geoservice OGC:WMS
Metadata Autor

Name
SammlungWoldan
E-Mail
SammlungWoldan@oeaw.ac.at
Position
Organisation
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lage
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2 1010 Wien Wien AUT
Voicemail
Fax