Zusätzliche Information

Titel:
Karte von Constantinopel den Vorstaedten, der Umgegend und dem Bosphorus

Personen/Institution:
Moltke, Helmuth Karl Bernhard von; 1800-1891 [art]
Mahmud; 1785-1839 [AuftraggeberIn]
Bimbé, Wilhelm; [StecherIn]

Verantwortlichkeitsangabe:
im Auftrage Sr. Hoheit Sultan Mahmud’s II. Mit dem Messtisch in 1/25.000 aufgenommen in den Jahren 1836-37, durch Freiherrn von Moltke Hauptmann im Königl. Preussischen General-Stabe. ; Gestochen von W. Bembe

Ort:
Berlin

Verlag/Druck:
Simon Schropp & Comp.

Datierung:
1842

Maßstab:
1:25 000

Umfang:
1 Karte

Format:
70 x 76cm

Reproduktionsverfahren:
einfarbige Lithographie

Details zu kartographischem Inhalt:
Gebirgsdarstellung mit Bergschraffen, Küstenlinie links unten über den Kartenrahmen hinausgehend

Ergänzender Inhalt:
Titelkartusche rechts oben, "Erklärung einiger türkischen und arabischen Benennungen" links oben

Details zu Maßstabsangaben:
Maßstab zusätzlich in graphischer Form ("Preussische Meile", "Türkische Arschinen") in der linken unteren Ecke

Exemplar ONB:
zerschnitten und auf Leinen aufgezogen, Strandlinie koloriert

Exemplar ÖAW-Sammlung Woldan:
in 4 Teile zerschnitten und auf Leinen aufgezogen

Attributname Label Beschreibung
BLUE_BAND
GREEN_BAND
RED_BAND
Resumee

Die „Karte von Constantinopel des Vorstaedten, der Umgegend und dem Bosphorus“ wurde 1842 von dem bekannten Berliner Verlag Simon Schropp & Comp., der 1742 von König Friedrich II. die Erlaubnis erhalten hatte mit Karten zu handeln und der sich bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zum führenden Landkartenhändler und -verleger nicht nur Berlins, sondern ganz Preußens entwickelt hatte, nach dem Entwurf des späteren Generalfeldmarschall und Chef des preußischer Generalstabes Helmuth Karl Bernhard von Moltke (1800-1891) herausgebracht.

Moltke, u.a. ein Schüler Carl Ritters, hatte sich als junger Offizier bereits mehrfach in geographischer und kartographischer Hinsicht ausgezeichnet. 1835 war er auf Einladung des osmanischen Kriegsministers Hüsrev Mehmed Pascha (1769-1855) als militärischer Berater in türkischen Diensten tätig und war zunächst in Istanbul stationiert. 1836-1837 vermaß er in seiner freien Zeit die Stadt und ihrer Umgebung „mit dem Meßstisch“ und fertigte die Vorlage für diese Karte des ganzen Bosporus-Bereiches im Maßstab 1:25.000 an.

Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861) war von der Qualität von Moltkes Arbeit so beeindruckt, dass er die Veröffentlichung dieser Karte mit einem Beitrag unterstützte.

Gerhard Holzer

Quellen und weiterführende Literatur:

Wilhelm BONACKER, Helmuth Moltkes Beitrag zur kartographischen Erschliessung des vorderen Orients, in: Erdkunde Band 3, Heft 2/3 (1949), 175-177.

Dietmar HENZE, Enzyklöopädie der Entdecker und Erforscher der Erde. Band 3 K-Pallas, Graz 1995, 509-511.

<https://www.landkartenschropp.de/275-Jahre-Schropp>, eingesehen am 17.08.2018

Publication Datum
Lizenz
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Typ
Raster Data
Schlüsselwörter:
19. Jahrhundert , Europa , Topographische Karte
Kategorie
Umgebungskarte
Umgebungskarte
Eigentümer
Einschränkungen
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Zweck

Karte von Constantinopel den Vorstaedten, der Umgegend und dem Bosphorus

Sprache
English

Kommentare (0)

Melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen

durchschnittliche Bewertung

(0)