Download the MAIRE Oesterreich 1785 Beitrag Matis document

Zusätzliche Information

Titel: „Wien im Mittelpunkte und im Zusammenlaufe aller Kanäle“ - Österreichische Kanalbauprojekte im Ancien Régime
Autor: Herbert Matis

Resumee

Die langen Phasen in der auf mehr als 160.000 Jahre geschätzten Geschichte des modernen Homo sapiens1, in der dieser sein materielles Dasein als Jäger und Sammler fristete, haben bei dessen späteren Nachfahren offenbar ihre Spuren hinterlassen: Es wurde, sobald nicht mehr ausschließlich der Aspekt des Nahrungserwerbs im Vordergrund stand, von vielen nachfolgenden Generationen auch ohne einen zwingenden Grund faktisch alles nur Erdenkliche gesammelt. Und viele Menschen, vor allem Männer, sammeln auch heute noch mit Leidenschaft, wobei diese Tätigkeit nicht immer zielgerichtet bzw. der Gegenstand der Begehrlichkeit nicht für alle gleichermaßen interessant sein muss. Sammeln scheint also so etwas wie ein menschlicher „Urtrieb“ zu sein. Die englischen Wörter collectable und collector’s item bezeichnen präziser als die deutsche Sprache Objekte, die für einen Sammler (collector) einen Wert besitzen oder von ideellem Interesse sind. Die mit der Anlage einer Sammlung verbundene systematische Suche, Beschaffung und Aufbewahrung zielt nicht nur auf materielle Gegenstände, sondern wir sammeln zugleich auch Erfahrungen, Informationen und Erkenntnisse. Institutionalisiertes Sammeln erfolgt zumeist in Museen, Archiven und Bibliotheken. Wenn Sammeln in systematischer und fachlich fundierter Weise erfolgt, können daraus für die Wissenschaft wertvolle Erkenntnisgewinne entstehen. Voraussetzung dafür ist aber, dass das, was von einzelnen Sammlern oft unter großen Mühen und Entbehrungen zusammengetragen wurde, für die interessierte Fachwelt systematisch erschlossen und wissenschaftlich dokumentiert wird.

Publication Datum
Lizenz
Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
Kategorie
Dokument
Dokument
Eigentümer
Sprache
English

Kommentare (0)

Melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen

durchschnittliche Bewertung

(0)